Sie sind hier: Touren > Roadbooktouren > Löwenkopf-Trails
DeutschEnglishFrancais
1.5.2017 : 8:18 : +0200
Sponsoren Links

Löwenkopf-Trails - Panoramatour

Die Panorame-Tour durch das mittlere Erzgebirge (alternative Runde - Tour zum Katzenstein - die Panorama-Trail-Tour)
Start der Tour ist am Forsthaus in Lengefeld/Vorwerk.
Die Tour ist mittel bis schwer einzuordnen, mit einem Tick Richtung schwer. Auf der ausgesuchten Route erschließen sich dem Biker immer wieder neue Blicke und Sichten übers Erzgebirge. Bei gutem Wetter sieht man Richtung Süden den Fichtelberg mit 1214m der höchste Berg Ostdeutschlands. Etwas dahinter versteckt sich der Keilberg mit 1244m. Vor diesen beiden Bergen sind der Pöhlberg und der charakteristischen Kegel des Bärensteins zu sehen. In nördliche Richtung sind viele Windmühlen zu sehen, zu denen es zwiespältige Meinungen gibt.
Unterwegs sieht man die Dörfer des Erzgebirges aus immer wieder neuen Blickwinkeln. Wir streifen auf der Route die lebendige Geschichte unserer Region. Unterhalb der Burgruine Niederlauterstein fahren wir vorbei um als nächstes zum Löwenkopf zu kommen, wo eine Tafel auf die Geschichte der Burg "Nidberg" hinweist.
Zöblitz ist bekannt für sein Serpentinsteinvorkommen. Was man daraus herstellt, wird im Serpentinsteinmuseum, direkt an unserer Route, gezeigt. Danach fahren wir in das beeindruckende "Schwarzwassertal". Das ist, mit seinen Felsformationen, eins der reizvollsten Täler des Erzgebirges. Auf Schritt und Tritt sieht man die bergmännische Vergangenheit unserer Gegend. Nach dem Aufstieg zum "Katzenstein" genießt man den herrlichen Blick über das Tal. Am "Blauen Stein" ergibt sich eine Aussicht auf Pobershau, einem typischem Erzgebirgsort. In Lauterbach sind die Kirchen immer einen Besuch wert. Ganz besonders die Wehrgangkirche am Ortsausgang Richtung Marienberg. Trotz aller Kultur kommt auch das Bike zu seiner Berechtigung.
Die Tour ist mit technisch anspruchsvollen Trails durch setzt, die alle Konzentration verlangen. Die aber auch am Ende ein Lächeln auf die Gesichter zaubert. Die Länge der Tour verlangt eine gesunde Kondition. Nicht nur abwärts geht es technisch zu, auch bergauf muss man die Zunge gerade in den Mund nehmen. Es ist immer für Abwechslung gesorgt.
Wir fahren auf gepflegten Wald- und Feldwegen aber auch auf Endurotrails mit losen Steinen und blanken Wurzeln. Diese Trails werden immer noch von Motorrädern genutzt, dementsprechend ausgefahren sind sie. Hier ist immer Vorsicht und eine gute Beherrschung des Bikes gefragt. Der "Ulmknochentrail" ist ein Vertreter davon.
Auch nach dem Katzenstein, am Steinbruch von Pobershau ist Vorsicht geboten. Gerade in den ersten Kurven ist der Trail vermoost. Der schönste Trail ist am am "Wagenbachtal". Er führt eine Zeit immer am Hang entlang und ist mit Wurzeln gespickt. Die Bäume muss man dabei als Slalomstangen gebrauchen. Er erreicht seinen Höhepunkt in einem Downhill.

Rastmöglichkeiten:
Forsthaus in Lengefeld/Vorwerk,
Hotel Waldesruh in Lengefeld/Obervorwerk,
verschiedenes in Zöblitz und Pobershau,
in Lauterbach nur Läden,
Gaststätte Kalkwerk
Nächster Bikeshop:
Rad`l Lad`l in Lengefeld Augustusburger Straße,
Fahrrad Hunger in Pockau,
Radsport Weinhold in Marienberg, nach der Shell Tankstelle
und weitere Radläden in Marienberg

Anfahrt zum Ausgangspunkt
Diagramm

Roadbook

 

Löwenkopf-Trails

Fahrzeit: 3.5 h
   
Länge: 49,18 km
   
Höhenmeter: 1062 hm
   
Tiefster Punkt: 443 m ünN
   
Höchster Punkt: 709 m ünN
   
Schwierigkeit: *****
   
   
Roadbook Th. Frenzel